Wachmacher extrem

„Asskicker“: Australier kreiert Kaffee für 18 Stunden Hochbetrieb 

+

Wer morgens schwer aus dem Knick kommt, hat es sicher noch nicht mit dem „Asskicker“ probiert – der Kaffee-Kreation des australischen Lokals „Vicious Coffee“, die nicht ohne Gesundheitswarnung auskommt.

Gefahr droht vor allem Menschen mit Herzproblemen und hohem Blutdruck, denn der „Asskicker“ ist dem Vernehmen nach der stärkste Kaffee der Welt. Während herkömmlicher Filterkaffee mit bis zu 150 Milligramm Koffein vergleichsweise träge in der Kurve hängt, sorgt ein großer „Asskicker“ mit fünf vollen Gramm – also gut dem 33-fachen – für den richtigen Boost. 

Zusammengerührt wird das Getränk aus einem Eiskaffee mit vier Shots Espresso, vier Eiswürfeln aus Cold-Brewed-Kaffee, der zwei Tage gezogen hat, sowie 120 Milliliter Cold Brew, der ganze zehn Tage ziehen durfte.

Geschmacklich wird der Wachmacher sicher eher nichts sein, aber laut „Vicious Coffee“-Betreiber Steve Benington wird der Körper mit Verzehr seiner Spezialität zumindest locker für 12 bis 18 Stunden auf Hochbetrieb gehalten. Der Verzehr über einen längeren Zeitraum hinaus wird empfohlen. Als Richtwert für noch unbedenkliche Koffeinzufuhr pro Tag wird übrigens 300-400 mg angegeben.

via GIPHY

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren