Red Hot Chili Peppers-Sänger

Anthony Kiedis: "Nina Hagen war sexuelle Mentorin"

+
Anthony Kiedis von den Red Hot Chili Peppers überraschte mit einem Paar-Geständnis.

Los Angeles - Dass US-Rockstar Anthony Kiedis mal mit Heidi Klum zusammen war, ist bekannt. Jetzt offenbarte der Red Hot Chili Peppers-Frontmann: Auch mit Nina Hagen hatte er mal was.

Bis heute schwärmt der "Red Hot Chili Peppers"-Sänger von seinen deutschen Ex-Freundinnen Heidi Klum und Nina Hagen. Letztere soll seine sexuelle Mentorin gewesen sein. Die Affäre liege zwar schon viele Jahre zurück - sie spielte sich in den frühen Achtzigern ab -, habe aber Spuren hinterlassen, verriet er dem Magazin "Playboy" laut Vorabmeldung vom Montag.

"Sie war meine Mentorin, sexuell und spirituell", sagte Kiedis. "Nina war eine charismatische Erscheinung. An ihr faszinierte mich alles. Ihr krasser Akzent, ihr schriller Look." Von Nina Hagen habe er gelernt, "wie wertvoll es ist, großzügig zu sein", sagte der Sänger. „Als ich „Give It Away“ schrieb, erinnerte ich mich daran, wie mir Nina ihre Lieblingsjacke schenkte, einfach so“, sagte der 53-Jährige dem Magazin.

Die Liaison mit dem deutschen Model Heidi Klum datiert auf das Jahr 2002. "Die Zeit mit Heidi gehört zu den schönsten Erinnerungen in meinem Leben", sagte der Sänger in dem Interview.

Im Hinblick auf künftige Partnerschaften zeigte sich Kiedis in dem Interview skeptisch. Er sei für längere Beziehungen nicht geschaffen. Angezogen fühle er sich inzwischen besonders von deutlich jüngeren Frauen. "Eine Frau in ihren Zwanzigern wirkt auf einen Mann in meinem Alter wie eine Frischzellenkur", sagte der 53-jährige.

AFP

Red Hot Chili Peppers mit neuem Album

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren