Zehntausende Techno-Fans feiern Nature One

+
Raver in Kastellaun auf dem Gelände einer ehemaligen Raketenbasis. Foto: Thomas Frey

Wenn die Größen der Szene auflegen und 65 000 Menschen zu Techno, House und Trance tanzen, steigt im Hunsrück eines der größten Festivals für Elektronische Musik. So friedlich wie in diesem Jahr war die Party selten.

Kastellaun (dpa) - Zehntausende Techno-Fans haben am Wochenende im Hunsrück die 22. Auflage des Festivals Nature One gefeiert. Erwartet wurden auf dem Gelände der ehemaligen Raketenbasis Pydna bei Kastellaun (Rhein-Hunsrück-Kreis) rund 65 000 Besucher.

Die gigantische Musik-Party verlief nach Angaben der Polizei in Koblenz bis zum Sonntagnachmittag friedlich.

Die meist jungen Besucher verfolgten seit Freitag die Auftritte von Szenegrößen wie Dominik Eulberg, Moonbootica oder Sven Väth. DJs und Live-Acts bespielten ein großes Zehn-Mast-Zelt, enge Bunker und riesige Freiflächen - mit Techno, House, Trance, Hardcore, Drum'n'Bass.

Der Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sprach von einer der ruhigsten Veranstaltungen der vergangenen Jahre. Erstmals setzte das DRK eine Drohne ein, um Verletzte schneller finden zu können.

Nature One

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren