Gemeinsame Twittermeldung

The White Stripes: Vereint gegen Trump

+
Zwischen 1997 und 2011 verzückten Jack und Meg White als The White Stripes Kritik und Publikum mit einer Mischung aus Blues-, Garagen-, Folk- und Punkrock.

Sie gelten als zerstritten, der Kontakt ist schon lange abgebrochen. Doch zumindest für eine gemeinsame Twittermeldung sprechen The White Stripes wieder mit einer Stimme.

„Betreffend der Nutzung von 'Seven Nation Army' in Donald Trumps Kampagnenvideo wollen The White Stripes unmissverständlich klarmachen, dass sie überhaupt gar nichts mit diesem Clip zu tun haben. Sie fühlen sich angeekelt von der Assoziation und dem illegalen Gebrauch ihres Songs“, verkündet Jack Whites Label Third Man Records. Allerdings stammt das vermeintliche Kampagnen-Video gar nicht von Trumps offiziellen Helfern im aktuellen US-Präsidentschaftswahlkampf, sondern ist laut „NME“ eine Hommage eines Anhängers des Immobilienmoguls und Neupolitikers, die bereits seit vergangenen Sommer im Netz zu sehen ist. Seit 2011 gehen Jack und Meg White getrennte Wege. Die Drummerin zog sich seitdem völlig aus der Öffentlichkeit zurück.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren