Axl Rose übernimmt Mikro bei AC/DC

+
Axl Rose ist wieder in aller Munde: Erst feierte er mit Guns N' Roses ein Comeback, nun wurde er als Ersatz für Brian Johnson bei AC/DC bestätigt.

Gerüchte gab es, doch so richtig glauben wollte es kaum jemand: Axl Rose ersetzt für den Rest der "Rock Or Bust Tour" Brian Johnson als Sänger von AC/DC.

Wie die Australier über ihre Social-Media-Kanäle verkünden, hat sich der Guns-N'-Roses-Frontmann den Hardrockern wohl selbst angeboten. Grund für den Wechsel am Mikrofon ist der drohende Hörverlust des Stammsängers Brian Johnson: "Auch wenn wir gerne die Tour so beendet hätten, wie sie startete, unterstützen wir Brians Entscheidung, sein Gehör retten zu wollen", heißt es etwa bei Facebook. So wird Axl Rose am 7. Mai in Lissabon seine Premiere als AC/DC-Sänger feiern. Am 26. Mai wird man die vor wenigen Wochen noch für unmöglich betrachtete Liaison in Hamburg sehen und hören können, am 1. Juni in Leipzig. Indes feierte Axl Rose' Stammband Guns N' Roses jüngst beim kalifornischen Coachella-Festival ihr Comeback auf großer Bühne. Als Gaststar überraschte kein Geringerer als Angus Young die feiernde Meute. Zusammen performte man den AC/DC-Song "Riff Raff".

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren