Neue Platte 

Roger Waters holt sich Hilfe von Radiohead-Produzent

+
Roger Waters ließ bereits seine Live-DVD „The Wall“ von Nigel Godrich bearbeiten. Nun soll ein Album folgen.

Roger Waters hat noch nie ein Radiohead-Album gehört. Alleine das wäre ob seiner Eigentümlichkeit bereits eine berichtenswerte Nachricht. Doch es wird noch skurriler: Trotzdem arbeitet der Pink-Floyd-Veteran mit dem Produzenten der britischen Rockband zusammen.

Waters hat Nigel Godrich zu Studiosessions in Los Angeles und London einfliegen lassen. Godrich ist seit „OK Computer“ (1997) Stammgast an den Reglern Radioheads - was seinen neuen Kunden nicht wirklich zu beeindrucken scheint: „Ich höre nicht die Platten anderer Leute, ich hab also keine davon gehört“, lässt sich Waters vom US-„Rolling Stone“ zitieren. Die neue Platte soll wohl zur bereits angekündigten Nordamerika-Tournee im Sommer 2017 erscheinen. Es wird das erste Roger-Waters-Album seit „Amused To Death“ aus dem Jahr 1992 sein.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren