Marek Lieberberg meldet sich zu Wort

Rock am Ring: Veranstalter attackiert Behörden

+
Marek Lieberberg ist Initiator und Veranstalter der Festivals Rock am Ring und Rock im Park und einer der einflussreichsten Konzertveranstalter Europas.

Es donnerte wie wild, Blitze schlugen ein und sorgten für Verletzungen bei 71 Festivalgästen.

Trotzdem hält Marek Lieberberg, Veranstalter von Rock am Ring, den Abbruch des Festivals am Samstag für falsch. Die Behörden schritten ein, nachdem die Polizei die Auflösung empfohlen hatte. Lieberberg verglich nun im Interview mit dem „Trierischen Volksfreund“ die Szenen nach der Entscheidung mit einer „Fahnenflucht“, Fans sollen über die Felder und geeilt sein und mussten ihr Hab und Gut zurückgelassen. Es sei keine „Sternstunde der verantwortlichen Behörden“ gewesen. Seiner Meinung nach hätte man die rund 90.000 Festivalbesucher lieber auffordern sollen, in ihren Autos das Unwetter vorüberziehen zu lassen, im Anschluss hätte man weiter feiern können. „Die Behördenvertreter haben sich aber nicht darauf eingelassen und stoisch auf ihre Sichtweise verwiesen“, klagt Lieberberg.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren