Radiohead: Postversand statt Facebook-Post

+
Thom Yorke und Radiohead finden nicht mehr im Internet statt. Vor dem Albumrelease voraussichtlich im Juni will man sich wohl rar machen.

Ihr Manager Brian Message verbreitete die frohe Kunde bereits: Im Juni soll ein neues, noch unbetiteltes Radiohead-Album erscheinen.

Nun bereiten sich die Briten auf ihre eigene Art auf den Release vor: Sie machen sich rar - zumindest in der digitalen Welt. So nahmen Thom Yorke und Co. am Sonntag ihre Webseite aus dem Netz, löschten ihren Facebook-Account, ebenso den bei Twitter. Dafür wandte man sich auf ganz altmodische Weise an diverse Fans auf der Insel. Per Post erhielten ausgewählte Anhänger der Band eine Broschüre. In der geben sich Radiohead gewohnt kryptisch, machen Anspielungen auf einen noch unveröffentlichten Song namens "Burn The Witch" und verkünden: "Wir wissen, wo ihr wohnt!" Am 11. September, so viel ist klar, werden sie aber keinen ihrer Fans heimsuchen. An diesem Tag spielen Radiohead in Berlin auf dem Lollapalooza-Festival, Stand jetzt ihr einziges Konzert in Deutschland 2016.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren