Pink Floyd: Alben wieder auf Vinyl

+
Die frühen Jahre von Pink Floyd waren noch von Syd Barrett (links) geprägt. Der erste Frontmann der Band stieg bereits 1968 wegen psychischer Probleme aus. 2006 verstarb er.

Der Schallplatten-Boom hält weiter an.

Gerade Fans traditionellerer Töne sorgen immer wieder für neue Verkaufsrekorde nach Etablierung der CD, von Download und Streaming; das verraten Woche für Woche die neu eingeführten "Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts". Kaum Teil dieses Trends sind Pink Floyd, aus dem einfachen Grund, dass deren alte Alben auf LP längst vergriffen sind. Ab 3. Juni wird deshalb nach und nach der Backkatalog der Prog-Rock-Legenden veröffentlicht. Den Beginn machen die ersten vier Alben Pink Floyds, "The Piper At The Gates Of Dawn" (1967), "A Saucerful Of Secrets" (1968), der Soundtrack zum Film "More" (1969) sowie "Ummagumma" (1969). Die Scheiben wurden neu gemastert und werden in authentischen Nachbildungen der Originalverpackungen ausgeliefert. Natürlich kam auch nur das gute 180-Gramm-Vinyl für die Neuauflage in Frage. 2014 erschien das letzte Pink-Floyd-Album, "The Endless River", welches auch auf Vinyl zum echten Verkaufsschlager avancierte.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren