Neil Young veröffentlicht Live-Album

+
Laut für die Umwelt: Neil Young veröffentlicht mit "Earth" ein Livealbum, das Themen wie Klimawandel, Umweltverschmutzung und Agrarprobleme behandelt.

Vergangenes Jahr veröffentlichte Neil Young "The Monsanto Years", 2014 und 2012 waren es gar zwei Alben pro Jahr.

Live war der Kanadier in dieser Zeit auch nicht untätig, ein Beleg dafür soll "Earth" sein. Die Aufnahmen stammen aus der letzten Tour mit seiner Band Promise Of The Real. Gespielt wurden Songs aus den vergangenen fünf Jahrzehnten, in denen sich der rockende Troubadour immer wieder für die Umwelt stark machte. Allerdings soll es auf "Earth" nicht einzig um das gehen, was von der Bühne zu hören war. Unter die Musik wurden unter anderem Tier- und Stadtgeräusche gemischt, um dem Album den "Sound der Erde" zu verleihen. "Unser Tierreich ist in der Zuhörerschaft gut repräsentiert, und die Tiere, Insekten, Vögel und Säugetiere übernehmen in den Songs sogar manchmal das Kommando", erklärt der 70-Jährige. "Earth" wird am 17. Juni erscheinen.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren