Mumford & Sons halten Kurzalbum bereit

+
Marcus Mumford und seine Sons nahmen im Januar und Februar eine Kurz-Platte in Johannesburg auf. Benannt ist die EP nach dem Ort der Aufnahme.

Die Kritiker gingen nicht ganz so manierlich mit dem letzten Mumford-&-Sons-Album "Wilder Mind" um.

Der dritte Langspieler war 2015 der erste der Band ohne den für sie charakteristischen Folk-Sound mit Banjo und Kontrabass. Vielmehr wollte man mit geradlinigem Rock die Stadien der Welt erobern. Ganz unerfolgreich war das Vorhaben nicht, was aber nicht heißen soll, dass die Briten nun ihren endgültigen Sound gefunden haben. So lesen sich die Charakteristika ihres nächsten Releases schon wieder ganz anders: "Johannesburg" wird am 17. Juni erscheinen und trägt auch weitere Künstlernamen auf dem Plattencover: Baaba Maal aus dem Senegal, die Südafrikaner von Beatenberg und The Very Best, ein Duo aus London und Malawi, sind auf "Johannesburg" als Gäste dabei. Der Gedanke daran, immer dasselbe zu machen, würde ihnen einen Schrecken versetzen, heißt es in einem nun erschienenen Clip zu den Arbeiten am neuen Werk. Ebenso seien Kollaborationen "in unserer DNA zu finden". Fünf Songs sollen auf dem in der namensgebenden Stadt aufgenommen Mini-Album zu hören sein.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren