Neuer Nebenjob

Mike D wird zum Herrenhandtaschen-Designer

+
Ex-Beastie-Boy Mike D (Mitte) hat die Nase voll von Rucksäcken und will dem Mann von Welt die Vorzüge von Herrenhandtaschen näherbringen.

Rapper, das geben die Gepflogenheiten im HipHop vor, tragen Rucksäcke. Doch was, wenn der Wortakrobat oder dessen Fan bereits die 50 erreicht hat und die Schlabbertaschen zum Umhängen nicht mehr zum ergrauten Haupthaar und dem weitgehend gesitteten Kleidungsstil passen? Mike D, ehemaliges Mitglied der aufgelösten Genre-Pioniere Beastie Boys, will mit Herrenhandtaschen Abhilfe leisten.

Unter dem Namen „Mike D X Clare V“ verkaufen er und die Modeschöpferin Clare Vivier eigens entworfene Accessoires, darunter ein Bandana-Tuch, Portemonnaies, Uhren, Laptoptaschen, T-Shirts und eben als Herzstück verschiedene Herrenhandtaschen im Wert von 525 bis 625 US-Dollar. Mike D hat sich nach eigener Auskunft von den französischen Elektro-Musikern Cassius inspirieren lassen, mit denen er kürzlich zusammenarbeitete: „Sie trugen elegante, französische Taschen, die meinen alten Rucksack minderwertig erscheinen ließen. Aber ich wollte keinen neuen Rucksack kaufen, ich trug sie mein ganzes Leben lang. Ich bin nun ein erwachsener Mann und sollte etwas Besseres besitzen“, informierte der 50-Jährige das amerikanische Musikmagazin „Billboard“.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren