Max Herre und Kollegen sammelten 413 000 Euro

+
Beim "Peace x Peace"-Festival verzichteten alle Künstler auf ihre Gagen, so auch Max Herre (l-r), Fetus und Patrice. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Das "Peace x Peace"-Festival in der Berliner Waldbühne vor einem Monat hat mehr als 413 000 Euro eingebracht. Das teilte die Konzertagentur Semmel Concerts am Freitag mit.

Die Berliner Bands Seeed und Beatsteaks sowie die Rapper Samy Deluxe, Max Herre mit seiner Frau Joy Denalane, Afrob, Cro und andere hatten bei dem Festival ein Zeichen gegen Fremdenhass gesetzt. Die Künstler verzichteten dabei auf ihre Gage, die Vorverkaufsstellen auf die Gebühren.

Die Einnahmen und Privatspenden der über 20 000 Besucher gehen an Unicef-Projekte für Kinder in Krisengebieten wie Syrien oder der Ukraine sowie an geflüchtete Kinder in Deutschland.

Festival-Homepage

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren