Jennifer Rostock singen gegen die AfD an

+
Am 9. September veröffentlichen Jennifer Rostock ihr neues Album „Genau in diesem Ton“.

Lediglich einen Prozentpunkt hinter der Union liegt die Alternative für Deutschland (AfD) bei den letzten Prognosen vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern (4.

September). Grund für die Band Jennifer Rostock, Alarm zu schlagen. So schrieben Sängerin Jennifer Weist und ihr Keyboarder Joe Walter ein Lied gegen die rechtspopulistische Partei und veröffentlichten dies nun auf ihrem Facebook-Kanal inklusive Video. „Eine Religion als Feindbild, rechter Terror und was weiß ich / das alles riecht verdammt noch mal nach 1933“, singt Weist in dem Viralclip „Wähl' die AfD“ stimmgewaltig. Die beiden Musiker stammen aus Zinnowitz auf der Insel Usedom in der Pommerschen Bucht. Die Wahlberliner verweisen sie in ihrem Eintrag auch auf die in der Hauptstadt anstehende Wahl zum Abgeordnetenhaus am 18. September.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren