Kritikerliebling legt nach

Frank Ocean: Album noch im Juli

+
Nicht nur mit seiner Musik sorgte Frank Ocean 2012 für großes Aufsehen. Auch sein Outing, er sei bisexuell, sorgte in der als zum Teil homophob geltenden amerikanischen HipHop-Szene für Dikussionen.

„Channel Orange“, Frank Oceans zweites Album aus dem Jahr 2012, war ein Kritikerliebling.

Kaum eine Jahres-Bestenliste kam ohne das Wunderwerk aus Soul, R'n'B und Rap aus. Seitdem lechzt Kritik und Publikum nach einem Nachfolger - der bald bereitstehen dürfte: Über seine Homepage verkündet der 28-Jährige nun, dass er noch im Juli „Boys Don't Cry“ veröffentlichen wird. Das Erscheinungsdatum wurde schon mehrmals verschoben, bereits im Juli 2015 sollte die Platte zu haben sein. In den USA landete der Kalifornier mit „Channel Orange“ auf Platz zwei der Albumcharts, in Deutschland war man (noch) verhaltener; immerhin sprang Rang 28 für ihn heraus.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren