Jubiläumsauflage des Dockville-Festivals gestartet

Das Dockville Festival im vorigen Jahr: Gut auch mit Sonne. Foto: Harry Horstmann

Hamburg (dpa) - Bei Sonnenschein hat am Freitagnachmittag das zehnte Dockville-Festival in Hamburg-Wilhelmsburg begonnen. Die aus Hannover stammende Popband U3000 und Fil Bo Riva, ein Wahl-Berliner mit italienischem Hintergrund und einer Reibeisenstimme, gehörten zu den Opening-Acts auf der Elbinsel.

Als Highlights standen am Freitagabend die Auftritte des Folktronica-Duos Milky Chance aus Kassel ("Stolen Dance") und der britischen Headliner Bastille ("Pompeii") im Festival-Programm.

Insgesamt treten bis Sonntag an elf Spielorten etwa 120 Solo-Acts, Bands und DJ's aus der Indie-, Folk-, Hip-Hop- und Electro-Szene auf. Täglich werden 20 000 Besucher auf dem Gelände zwischen Hafenindustrie und Birkenhainen erwartet.

Für die Jubiläumsveranstaltung des Kunst- und Musikfestivals MS Dockville waren die Drei-Tages-Tickets bereits Anfang Juli ausverkauft, so früh wie noch nie. Am Freitag waren nur noch Resttickets für den Abschlusstag Sonntag erhältlich.

Homepage Dockville

Dockville bei Twitter

Video-Rückblick mit Festival-Gründer Enno Arndt

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren