Himmelskörper nach Queen-Sänger benannt

Ein Asteroid namens Freddie Mercury

+
Im Jahr 1991 stieg er viel zu früh zu den Sternen auf, nun wurde ein Asteroid nach ihm benannt: Queen-Sänger Freddie Mercury.

Bereits mit der Wahl seines Künstlernamens machte Farrokh Bulsara unmissverständlich klar, dass er nach den Sternen greift - schließlich bezeichnet Mercury im Englischen unter anderem den Planeten Merkur.

Freddie Mercury tat dies sowohl mit seinem riesigen Erfolg solo sowie mit seiner Band Queen als auch in seinem mythenumwobenen Privatleben. Am vergangenen Montag, 5. September, wäre der Sänger und Songschreiber 70 Jahre alt geworden. Zur Feier des Tages verschaffte ihm die Internationale Astronomische Union tatsächlich einen Platz bei den Sternen: Ein in Mercurys Todesjahr 1991 entdeckter Himmelskörper trägt nun offiziell den Namen „Asteroid Freddiemercury 17473“. Die freudige Botschaft durfte sein Ex-Bandkollege Brian May per Videoclip verbreiten. Der Queen-Gitarrist ist als promovierter Astrophysiker gewiss vom Fach. Freddie Mercury starb im Alter von 45 Jahren an einer durch seine Aids-Erkrankung nicht mehr zu heilenden Lungenentzündung.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren