Rückkehr der Rock-Röhre in Sicht?

AC/DC: Brian Johnson bald wieder fit?

+
Brian Johnson kriegt wohl eine neue Hörgerät-Technologie eingepflanzt, die Liveauftritte für den AC/DC-Frontmann wieder möglich machen soll.

Verwundern konnte es eigentlich niemanden, dass nach über 35 Jahren an vorderster Front von AC/DC das Gehör nicht mehr das beste ist.

Doch im Falle von Brian Johnson, des angestammten Sängers der Australier, drohte gar ein völliger Gehörverlust, was ihn zu einer Pause seit März 2016 zwang. Nun indes besteht wieder Hoffnung auf eine schnelle Wiederkehr des 69-Jährigen. Laut dem Szenemagazin „Team Rock“ verspricht der amerikanische Hörgerätehersteller Asius, eine Lösung parat zu haben. Man stehe bereits mit Johnson in Kontakt, bei einem nächsten Treffen erhalte dieser einen Prototyp, der sein Gehör bei Liveauftritten schützen soll. 

„Wir müssen ausprobieren, ob er es testen kann, ohne, dass sein Gehör einen Schaden davonträgt. Und ich erwarte, dass diese Tests sehr erfolgreich verlaufen werden“, erklärt Asius-Chef Stephen Ambrose. „Brian macht das nicht nur für sich selbst, sondern für jeden, der Hilfe braucht. Wir haben das Ziel, die Technologie für einen Preis zur Verfügung zu stellen, den sich Leute leisten können.“ Innerhalb der nächsten sechs bis zwölf Monate werde der Rockstar wieder auftreten können. Ein alter Bekannter wird aber in jedem Fall fehlen: Kürzlich erklärte der langjährige AC/DC-Bassist Cliff Williams seinen Rücktritt aus der Band. Es sei einfach Zeit für die Rockerrente, so der 66-Jährige.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren