Verkaufserfolg für "The Witness" trotz Raubkopien

+
Kommt beim Publikum besser an als gedacht: die Kombination aus Insel-Idylle und bockharten Rätseln in "The Witness".

Ein in stiller Schönheit erstarrtes Insel-Paradies und jede Menge knallharte Kopfnüsse: Der neue Indie-Hit von "Braid"-Erfinder Jonathan Blow sahnt jede Menge Höchstwertungen ab - aber die offene Rätselwelt ist längst nicht jedermanns Sache.

Trotzdem scheint sich der Titel für seinen Entwickler bereits jetzt auszuzahlen: Laut "Blow" verläuft der Download-Trend so positiv, dass sich "The Witness" vermutlich eine Woche nach seinem Start besser verkauft haben wird als "Braid" nach einem Jahr - und das trotz des hohen Preises von fast 40 Euro. Dabei sah es zunächst gar nicht gut aus für den Titel: Gerade die PC-Version von "Braid" soll "Blow" zufolge fleißig raubkopiert werden - für die Verkäufe eines Spiels ist das natürlich Gift.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren