New Yorker Telekommunikationskonzern zahlt 4,8 Milliarden Dollar

Verizon übernimmt Yahoo

+
Ex-Google-Managerin Marissa Mayer will an der Spitze der Marke Yahoo bleiben.

Monatelang haben sich die Verhandlungen hingezogen, nun herrscht Gewissheit: Verizon wird das Internetgeschäft von Yahoo übernehmen.

4,8 Milliarden US-Dollar werden dafür fällig - dabei wurde der Wert des Internetriesen aus Kalifornien vor Kurzem noch auf sechs bis acht Milliarden Dollar geschätzt. Trotz einer offensiven Firmenstrategie von Konzernchefin Marissa Mayer befindet sich der Google-Konkurrent schon lange auf Talfahrt, zuletzt schrieb Yahoo Verluste in Milliardenhöhe. Unbeeindruckt davon waren eine Reihe von Firmen an einem Kauf der bekannten Marke interessiert. Verizon kaufte bereits im vergangenen Jahr den ebenfalls strauchelnden Riesen AOL. Die Neueinkäufe sollen nun zusammengelegt werden und im von Google und Facebook dominierten Internetwerbemarkt neue Konkurrenz schaffen. CEO Mayer will weiter Yahoo anführen. Vom Kauf nicht betroffen sind Yahoos Anteile am chinesischen Onlinehändler Alibaba und Yahoo Japan, die beide im Gegensatz zu den anderen Firmenabteilungen zuletzt ertragreich waren.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren