Überraschung verdorben

Bilder der PS4 Slim vorab im Netz gelandet

+
Dick ist sie nicht - und soll dennoch bald schlanker werden: die PS4 von Sony.

Kurz vor einem Event in New York, bei dem Sony seine neuen PS4-Modelle „Slim“ und „Neo“ enthüllen will, sind die ersten Bilder und Informationen zur schlankeren PlayStation-Konsole im Netz gelandet - in Form diverser Twitter-Schnappschüssen und eines inzwischen gesperrten Unboxing-Videos.

Ein „Dailymotion“-User zieht darin die fabrikfrische Hardware aus der Verpackung - Zubehör wie Gamepad, Headset und Anschlusskabel inklusive. Die PS4 Slim ist offenbar ähnlich tief und breit wie ihr Vorgänger, dafür aber spürbar schmäler.

Bemerkenswert ist außerdem das Fehlen eines optischen Ausgangs - Heimkino-Fans ohne HDMI-tauglichen Dolby-Digital-Verstärker dürfte das nur wenig freuen. Die berührungsempfindlichen Bedienflächen zum Ein- beziehungsweise Ausschalten und für den Disc-Auswurf wurden gegen haptisch ertastbare Buttons neben dem Blu-ray-Schacht getauscht.

Eine dezente Überarbeitung erfuhr wohl auch das Gamepad: Das sieht - mit Ausnahme von leicht veränderten Dimensionen und grauen Schulter-Tastern - genauso aus wie der bisherige PS4-Dual-Shock, bringt jetzt allerdings eine Leuchtzeile auf der Oberseite des Touchpads mit. Die ergänzt offenbar die bekannte „Lightbar“ auf der Controller-Vorderseite.

tsch

Lässt Sony die PS4-Produktion auslaufen?

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren