70 Mio Dollar für Streaming-Dienst?

Twitter steigt bei Musikdienst Soundcloud ein

+
Twitter-Chef Jack Dorsey bestätigte den Einstieg, nicht aber die Höhe der Beteiligung von angeblich 70 Millionen Dollar.

Wie Twitter-Chef Jack Dorsey gegenüber dem Tech-Blog „Recode“ bestätigte, steigt der Kurznachrichtendienst beim Berliner Musik-Streaming-Dienst Soundcloud ein.

Über die Höhe sowie weitere Details der Beteiligung äußerte er sich nicht. Allerdings nennt „Recode“ unter Berufung auf informierte Personen eine Summe von 70 Millionen US-Dollar (etwa 62 Millionen Euro). Dorsey erklärte außerdem, dass die beiden Unternehmen seit langem enge Partner seien und bestätigte, dass bereits vor einigen Monaten in Soundcloud investiert wurde. Das 2008 gegründete Berliner Startup soll darüber hinaus im Rahmen einer Finanzierungsrunde weitere 30 Millionen Dollar von anderen Investoren eingesammelt haben. Soundcloud ist ein Online-Musikdienst zum Teilen von Audiodateien und dient vor allem als Plattform für unabhängige Künstler. Derzeit befindet sich das Unternehmen auf Expansionskurs, auch über einen Börsengang wurde und wird immer wieder spekuliert. Erst im März startete Soundcloud mit „SoundCloud Go“ ein kostenpflichtiges Abo-Angebot und handelte hierzu auch Deals mit großen Musikkonzernen aus.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren