Veröffentlichung erst 2017

Sony verschiebt Start von „Horizon: Zero Dawn“ 

+
„Horizon“-Heldin Aloy kommt etwas später: Die Rasta-gelockte Post-Steinzeit-Kriegerin geht nicht mehr wie ursprünglich geplant dieses Jahr, sondern erst März 2017 auf Robotertier-Jagd.

Und noch ein von PS4-Besitzern herbeigesehnter Exklusiv-Titel, der sich verschiebt: „Horizon: Zero Dawn“, das postapokalyptische Abenteuer vom niederländischen „Killzone“-Macher Guerilla Games, gehörte zu den großen Hoffnungsträgern für das laufende Spielejahr, doch jetzt gaben die Entwickler die Verspätung des Titels bekannt.

Erst am 1. März 2017 darf die steinzeitlich gewandete Heldin Aloy Bogen und Speer schultern, um die Ruinen der menschlichen Zivilisation zu durchstöbern und dabei allerlei eigenartiges Roboter-Getier aufzumischen. Über eine mögliche Verschiebung des Exklusiv-Titels auf kommendes Jahr wurde in den vergangenen Wochen immer wieder spekuliert. Gerüchten zufolge soll „Horizon“ sogar ein wichtiger Starttitel für Sony „PS4 Neo“-Konsole sein. Dabei könnte das Spiel, so die These, deutlich von der gesteigerten Hardware-Performance des neuen Geräts profitieren. Hierzu äußerten sich Hersteller und Entwickler im Zuge der Termin-Bekanntgabe allerdings nicht.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren