Shinobi-Film: Segas Retro-Ninja kommt ins Kino

+
Japanischer Monster-Trash meets Ninja-Action: Segas klassische "Shinobi"-Reihe (hier auf dem Mega Drive) gehört zu den erfolgreichsten Retro-Marken des Herstellers. Dank Hollywood-Veteran Marc Platt soll sie bald den Sprung auf die Kinoleinwand schaffen.

Kaum ein Ü30-Sega-Fan, der beim Namen "Shinobi" nicht in ehrfürchtige Schockstarre fällt: Schwertschwingende Ninjas, gigantische Bossgegner und Fontänen aus Pixelblut - das war zuerst in Spielhallen und auf frühen Heimcomputer-Systemen, später auf Sega-Konsolen wie dem 16-Bit-Mega-Drive Programm.

Nachzügler wie eine PS2-Episode konnten der prominenten Serien-Geschichte zwar keinen nennenswerten Eintrag hinzufügen, taten der nahezu kultischen Verehrung durch ihre Fans aber keinen Abbruch. Nun soll das Retro-Juwel als Vorlage für einen Kinofilm dienen: Marc Platt, Produzent von "Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt" und "Bridge of Spies", will Meister-Metzger Joe Musashi bald auf der großen Leinwand antreten lassen. "Wir lieben die 'Shinobi'-Games und glauben, dass die Welt der Ninjas im Film bisher nur unzureichend abgebildet wurde", erklärt Platt. "Wir haben jetzt die Gelegenheit, mit diesem Missstand aufzuräumen. Wir wollen ein Film produzieren, der die Essenz der Spiele ehrt und ihre faszinierende Hintergrundwelt für Kinogänger erfolgreich zum Leben erweckt."

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren