Betroffene Nutzer wurden aufgefordert, ihr Passwort zu ändern

Passwörter von 68 Millionen Dropbox-Konten gestohlen

+
Dem Online-Speicherdienst Dropbox wurden 68 Millionen verschlüsselt gespeicherte Passwörter gestohlen.

Wie der Online-Speicherdienst Dropbox nun bestätigte, sind 2012 bei einem Hackerangriff mit großer Wahrscheinlichkeit E-Mail-Adressen und verschlüsselt gespeicherte Passwörter gestohlen worden.

Es gebe allerdings bislang keine Hinweise auf unberechtigte Zugriffe auf die 68 Millionen betroffenen Nutzer-Konten. Anfang der Woche hatte Dropbox alle Kunden, die ihr Passwort seit Mitte 2012 nicht geändert haben, aufgefordert, dies zu tun. Es handle sich hierbei um eine Vorsichtsmaßnahme. Die Hälfte der Passwörter war als sogenannte SHA1-Hashes gespeichert, die sich vergleichsweise einfach entschlüsseln lassen. Die andere Hälfte des Datensatzes war bereits mit dem modernen „bcrypt“-Standard gesichert, wodurch das Knacken von guten Passwörtern fast unmöglich wird. Dropbox gibt an, erst jetzt auf den Datendiebstahl aufmerksam geworden zu sein. Mit dem kostenlosen Dienst „Have I been pwned“ können Nutzer durch die Eingabe ihrer E-Mail-Adresse feststellen, ob sie vom Datendiebstahl betroffen sind.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren