Nintendo-Konsole "NX" und neues "Zelda" kommen 2017

+
Laut Nintendo wird die für März 2017 terminierte und locker als "NX" bezeichnete Konsole nicht die Nachfolge der Wii U antreten, sondern ihr vielmehr zur Seite gestellt.

Die Gerüchte kursieren schon lange, nun ist Nintendo zum ersten Mal offiziell auf sein neues Konsolenprojekt "NX" eingegangen - ohne allerdings Details über Design, Konzept und Technik zu verraten.

Stattdessen gab man bekannt, dass NX nicht - wie von vielen erwartet - bereits 2016 erscheint, sondern erst im März 2017 auf den Markt kommen soll. Weitere Informationen soll es bei der kommenden E3-Messe im Juni geben. Diverse Analysten vermuten hinter der Verzögerung, dass Nintendo auf einen Preisverfall der integrierten Technologie spekuliert, um "NX" günstiger anbieten zu können. Tatsächlich kursieren Gerüchte über einen Zielpreis von rund 200 Euro - was für eine Hardware mit PS4-ähnlicher oder gar stärkerer Performance erstaunlich günstig und aktuell kaum zu realisieren wäre. Der vermutlich wichtigste Starttitel für die Konsole - das neue "Legend of Zelda" - wurde ebenfalls verschoben: Links neues Abenteuer soll im März zeitgleich für NX und Wii U erscheinen. Verblüffend ist die Angabe des Herstellers, dass NX nicht die Nachfolge von Wii U oder 3DS antritt, sondern vielmehr das bestehende Hardware-Programm ergänzen soll. Das wiederum widerspricht Berichten, nach denen der Hersteller die Produktion der glücklosen Wii U (bislang wurden weltweit nur 13 Millionen Exemplare verkauft) bereits Ende des Jahres einstellen möchte. Gelungen ist Nintendos Eintritt in die App-Welt: Das kunterbunte Chat-Programm "Miitomo" soll laut Herstellerangaben bereits über zehn Millionen Nutzer haben. Für den Herbst sind zudem die ersten echten Games-Apps geplant - darunter ein Ableger der niedlichen Lebenssimulation "Animal Crossing" und des Fantasy-Strategie-Titels "Fire Emblem".

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren