Nach Kritik 

Niantic testet neues Nearby-System für „Pokémon Go“

+
Wo findet man welches Pokémon? Das ist leider nicht überall so offensichtlich wie bei den Arenen - darum testet Niantic gerade ein neues „Nearby“-System für „Pokémon Go“ aus.

Für die Entfernung von Stromsparmodus und Fußspuren beim ersten großen Patch für „Pokémon Go“ hat Entwickler Niantic jede Menge Kritik geerntet - darum arbeitet das Studio jetzt an einer Problemlösung.

Die ist Bestandteil der jüngsten zur Verfügung gestellten Versionen 0.33.0 (Android) beziehungsweise 1.3.0 (iOS). Allerdings sind bisher nur wenige auserwählte Testspieler in den USA in den Genuss gekommen. Tatsächlich besagen die Patch-Notes, man wolle die neuen Features erst mit einer kleinen Gruppe von Pokémon-Jägern prüfen. 

Dazu gehört unter anderem eine neue „Nearby“-Funktion, die anzeigt, welche Monster sich in der Nähe bestimmter Pokéstops finden. Außerdem wurde der jüngst aus der iOS-Fassung gestrichene Batteriesparmodus wieder implementiert. Sollte der Testlauf erfolgreich verlaufen, wird Niantic die neuen Funktionen wohl für alle Spieler zur Verfügung stellen.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren