Legendary Pictures federführend

Mystery-Adventure „Life is Strange“ geht in Serie

+
Eine gefühlvolle Mystery- und Teenager-Story, die dank Dontnod und Square Enix erfolgreich in Spiele-Serie ging - und nun verfilmt werden soll: „Life is Strange“.

Dontnods Mystery-Spielereihe „Life is Strange“ wird als Online-Serie mit echten Schauspielern umgesetzt.

Federführend bei dem Proekt wird das bekannte Hollywood-Studio Legendary Pictures (u.a. verantwortlich für die „Batman“-Filme von Christopher Nolan, „Man of Steel“ und „Warcraft: The Beginning“), an den Schalthebeln sitzen. Laut Publisher Square Enix und den Filmschaffenden sind Welt und Handlung von „Life is Strange“ stark genug, um auch als Serie ein großes Publikum zu finden. Wie man die Handlung der Vorlage und die oft essentiellen Entscheidungssituationen nebst zeitlicher Rückspulfunktion umsetzen will, ist noch unklar. Aktuell sucht das Studio nach Drehbuchautoren, der Cast steht ebenfalls noch nicht fest. Wie stark Entwickler Dontnod involviert ist und ob angesichts des Erfolges eine Fortsetzung des Mystery-Adventures in Arbeit ist, wurde nicht verraten. Aktuell arbeitet das Pariser Game-Studio an dem Action-Rollenspiel „Vampyr“.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren