System-Update 4.0

Sony sorgt für mehr Komfort, HDR und PS4-Pro-Vernetzung

+
Endlich ein aufgeräumtes Desktop: Wer seine Apps sortieren möchte, verfrachtet sie jetzt in eigens dafür angelegte Ordner.

Seit dem 13. September können PS4-User das Systemsoftware-Update 4.0 auf ihrer Konsole installieren. Danach unterstützt die PS4 unter anderem Inhalte mit HDR-Farbraum („High Dynamic Range“) - entsprechendes TV-Gerät vorausgesetzt.

Für die meisten Nutzer interessanter dürften die zahlreichen neuen Komfort-Features sein, mit denen sich die Oberfläche stärker individualisieren und vor allem besser organisieren lässt. Ab sofort kann man sämtliche Spiele und Apps in selbst angelegte Ordner verfrachten, um das Chaos auf dem Start-Screen in den Griff zu bekommen.

In die Kategorie „Geschmacksache“ fallen dagegen die neuen System-Hintergründe. Verändert wurde außerdem das Schnell-Menü: Das lässt sich nach dem Update einblenden, ohne das laufende Spiel verlassen zu müssen und bietet - je nach Situation - Optionen für das Einladen von Freunden, die Musikwiedergabe per Spotify beziehungsweise USB oder das Einpendeln der Wiedergabe-Lautstärke. Ebenfalls nützlich ist die überarbeitete Neuigkeiten-Sparte: Hier findet sich neuerdings links ein Aktivitäten-Feed, rechts dagegen Felder wie „Im Trend“ oder Listen mit möglicherweise interessanten Kontakten.

Apropos „Kontakte“: Community-Gruppen können jetzt bis zu 100.000 Mitglieder fassen, über die entsprechende Pinnwand dürfen zum Beispiel eigene Screenshots geteilt werden. Und wer dabei gerne Flagge zeigt, freut sich über das deutlich verbesserte Spielerprofil: Das ist jetzt aussagekräftiger und zeigt auf einen Blick mehr Details zu aktuellen Spielen, eroberten Trophäen oder regelmäßig frequentierten Gruppen.

Ein Fall für die am 10. November erscheinende PS4 Pro wiederum ist die Option für den Datentransfer auf das neue Gerät: Wer zum Beispiel die bisherige PS4 verkaufen und deshalb seinen Spielfortschritt auf den Nachfolger übertragen will, der braucht dank entsprechender Funktion lediglich ein LAN-Kabel. Damit lassen sich die Spielstände extra-fix von der alten auf die neue Konsole übertragen.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren