Facebook-Entwicklerkonferenz f8: Chatbots, Live-Video und Virtual Reality

Mark Zuckerberg skizziert das Facebook der Zukunft

+
Mark Zuckerberg bei der firmeneigenen Entwicklerkonferenz f8.

Unter dem Motto "Code to connect" und mit einer Agenda für die kommenden zehn Jahre eröffnete Mark Zuckerberg die jährlich stattfindende Facebook-Entwicklerkonferenz f8.

Wie bereits zuvor angekündigt, können Unternehmen ab sofort eigene Chatbots für den Messenger des sozialen Netzwerks bauen. Die Software kennt dabei die Vorlieben der einzelnen Nutzer, um diesen somit gezielt Kaufempfehlungen geben zu können. Sowohl die Einkäufe selbst als auch die Bezahlung soll dabei direkt im Messenger vorgenommen werden. Weiterhin wurde eine "Live Video"-Schnittstelle für Drittanbieter vorgestellt. Hinzu kommt eine eigens entwickelte 360-Grad-Kamera, die zwei Stunden Video aufzeichnen können soll. Der Konzern will dabei die Kamera nicht selbst vertreiben, sondern wird Hardwarepläne und Software kostenlos zur Verfügung stellen. Mark Zuckerberg kündigte außerdem an, Virtual Reality-Technologien voranzutreiben. Zudem werde man weiter daran arbeiten, den derzeit vier Milliarden Menschen ohne Internet-Zugang einen Anschluss zu ermöglichen.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren