Dank Day-One-Patch

„No Man's Sky“: Gigantische Spielwelt

+
Unzählige Planeten, von denen jeder einzelne angeflogen und erforscht werden darf: „No Man's Sky“ bricht Größenrekorde.

Für sein Weltraum-Spektakel „No Man's Sky“ hat der britische Entwickler Hello Games pünktlich für die Veröffentlichung am 10.

August bereits einen Day-One-Patch bereitgestellt: Obwohl nur schlanke 800 MB groß, krempelt er das gigantische Open-Universe-Spiel fast vollständig um: Nicht nur, dass man erheblich an der Spielbalance und am Kampfsystem gefeilt hat. Auch die Handelskomponente wurde ausgebaut und das Inventar des eigenen Schiffs entsprechend vergrößert. Außerdem dürfen jetzt drei verschiedene Story-Pfade verfolgt werden, und die ohnehin schon riesigen Galaxien, Heimat von 18 Trillionen Planeten (!), sind noch zehnmal größer als ursprünglich geplant. Umso verblüffender, dass es dank des Patches jetzt obendrein leichter ist, andere Spieler zu treffen: Einfach den aktuellen Sektor scannen - und schon sieht man, wer noch durch denselben Sternhaufen schwirrt.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren