Fans müssen sich gedulden

„Final Fantasy 15“ verspätet sich

+
Mit „Final Fantasy 15“ will Hersteller Square Enix neue Wege gehen: Das Rollenspiel soll unter anderem eine an westlichen Genre-Vertretern angelehnte, offene Spielwelt bieten.

„Final Fantasy“-Fans müssen sich in Geduld üben. Wie Square-Enix bekanntgab, verschiebt sich der für September angedachte Veröffentlichungstermin auf den 29. November.

Die gewonnene Zeit ermögliche es dem Entwicklerteam, das Spiel weiter auf Hochglanz zu bringen und eine ausführliche Qualitätssicherung durchzuführen, um die großen Erwartungen der Fans erfüllen, so der Publisher. „Es war unsere Vision, ein Niveau der Freiheit und des Realismus zu schaffen, das es in der 'Final Fantasy'-Serie noch nie zuvor gab. Leider brauchen wir etwas mehr Zeit, um diese Vision zu verwirklichen, und sind überzeugt davon, dass dieses neue Erscheinungsdatum uns dabei helfen wird, diese Ziele zu erreichen“, sagt Hajime Tabata. „Als Director und Projektleiter möchte ich mich persönlich für die zusätzliche Wartezeit entschuldigen.“

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren