Gamer-Herzen schlagen höher

Endlich offiziell angekündigt: „Watch Dogs 2“

+
Neuer Held, neue Stadt, neues Hacker-Glück? Ubisoft kündigt „Watch Dogs 2“ für den 15. November an. Der erste Teil wurde im Vorfeld massiv gehyped, hat dann aber eher enttäuscht. Mit dem Nachfolger will man jetzt alles richtig machen.

Golden Gate Bridge, Alcatraz, Twin Peaks und Fisherman's Warf: Im neuen „Watch Dogs“ aus der französischen Spiele-Schmiede Ubisoft verschlägt es den Spieler nach San Francisco.

Die neue Spielwelt soll wesentlich lebendiger sein als ihr Vorgänger Chicago. Zudem haben Ubisofts Grafiker eine farbenfrohe Kulisse mit mehr atmosphärischer und kultureller Diversität erschaffen. Der neue Held des Hacker-Adventures hört auf dem Namen Marcus Holloway: Der Afroamerikaner ist wesentlich jünger als sein Vorgänger Aiden Pierce. Außerdem ist seine Mission weniger persönlich, sondern eher politisch motiviert. Als Opfer von „ctOS 2.0“, eines Früh-Erkennungssystems für potenzielle Kriminelle, will er mit seinen Hacker-Fertigkeiten die Vorherrschaft skrupelloser Technologie- und Software-Giganten brechen. Wie gewohnt geht es auch in „Watch Dogs 2“ vor allem darum, sich mit Hilfe des Smartphones in städtische, konzerngesteuerte und private Netzwerke zu hacken, um dort Daten abzusaugen oder zu manipulieren. Der spielerische Unterbau des Open-World-Spektakels ist einmal mehr der eines „Assassin's Creed“-verwandten Action-Adventures voller Shootouts und halsbrecherischer Stunts. - Das Abenteuer von Marcus Holloway erscheint am 15. November dieses Jahres für PC, PS4 und Xbox One. Neben der Standard-Edition plant Ubisoft die Veröffentlichung einer exklusiv bei Gamestop erhältlichen „Deluxe Edition“, außerdem sind eine „Gold Edition“ und die „San Francisco Edition“ mit allerlei digitalen Extras, Lithographien sowie anderen Gimmicks in Vorbereitung. Ausschließlich im UPlay-Shop verfügbar sind die beiden Sonder-Ausgaben „Wrench JR-Roboter Collector's Pack“ und „Return of DedSec Collector's Case“. Letzteres kommt mit allen Inhalten der „Gold Edition“ sowie dem „Digitalen Deluxe-Paket“. Außerdem umfasst es Sticker im Stil der fiktiven Hacker-Crew „Dedsec“ und weitere Sammlergegenstände, darunter vor allem eine Dedsec-Figur von Front-Hacker Marcus sowie dessen Schal und Kappe. Der Inhalt des „Wrench JR-Roboter Collector's Pack“ ist ähnlich angelegt, jedoch gibt es statt Marcus eine Figur des drolligen „Wrench-JR-Roboters“. Der darf dann mit Hilfe einer iOS- beziehungsweise Android-App durch die gute Zockerstube gesteuert werden.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren