Aus "Die Siedler 8" wird "Champions of Anteria"

+
Fünf Helden für die Rettung einer knuffigen Fantasy-Welt: Anders als ursprünglich erwartet erleben die "Champions of Anteria" kein "Siedler"-Abenteuer.

Vor gerade mal zwei Jahren hat Ubisoft eine neue Episode seiner populären Aufbau-Reihe "Die Siedler" angekündigt: Teil acht der Kombination aus Strategie und "Schaffe, schaffe, Häusle baue" sollte den Untertitel "Königreiche von Anteria" tragen.

Doch dann wurde es still um das Projekt - bis jetzt. Und es ist kaum wiederzuerkennen. Nicht nur der Name des Projekts hat sich gehörig verändert: Das inzwischen mit "Champions of Anteria" betitelte Gewusel ist kein Teil der "Siedler"-Serie mehr. Stattdessen reiht es sich in die immer größer werdende Riege der MOBAs ein - also jener Titel, die sich an erfolgreichen "Multiplayer Online Battle Arena"-Spektakeln wie "Defense of the Ancients" (kurz "DOTA") oder "League of Legends" orientieren. Doch anders als die Genre-Platzhirsche müssen die Kraftprotze aus Anteria ohne Multiplayer-Modus auskommen - der vom deutschen Ubisoft-Studio Blue Byte produzierte Titel wird ein lupenreines Offline- und Einzelspieler-Ereignis. Dabei setzt jeder der insgesamt fünf Helden auf eines der Elemente Feuer, Wasser, Natur Blitz und Metall. Vor den jeweiligen Einsätzen stellt man sich ein Team aus drei Helden zusammen, danach geht es in blitzschnelle Echtzeit-Gefechte. Die dürfen allerdings jederzeit pausiert werden, damit der Herr der Champions in aller Seelenruhe gewiefte Taktiken austüfteln kann. "Champions auf Anteria" wird aller Voraussicht nach noch diesen August als Download bereitgestellt: Das rund 30 Euro günstige Spiel wird ein zwar ausschließlich digital vertriebenes, aber sonst klassisches Premium-Produkt. Ubisoft verzichtet auf jegliche Form von Ingame-Käufen oder ähnlich unleidliches Free-to-Play-Drumherum.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren