Medien-Riese Tencent schluckt Supercell

„Clash of Clans“-Hersteller jetzt mit chinesischem Häuptling

+
Supercells Clan-Krieger ziehen ab sofort für den chinesischen Medien-Riesen Tencent in die Schlacht: Der hat den finnischen Mobile-Experten für satte 8,6 Milliarden Dollar geschluckt.

Einer der weltweit führenden Entwickler für Mobile-Spiele hat den Besitzer gewechselt: Smartphone- und Tablet-Spieler kennen das finnische Studio Supercell vor allem für seinen iOS- sowie Android-Hits „Clash of Clans“.

Resultat des Erfolgs: Supercell wurde just vom chinesischen Medien-Riesen Tencent geschluckt. Der hat sich für rund 8,6 Milliarden Dollar 84,3 Prozent der Anteile gesichert und wird damit endgültig zu einem der wichtigsten Player im Games-Geschäft - immerhin gehören dem Konzern bereits 90 Prozent von „League of Legends“-Betreiber Riot Games sowie 48 Prozent von Epic Games („Unreal Engine“). Supercell-Boss Ilkka Paananen indes beteuert in seinem Blog, das Unternehmen werde auch nach der Übernahme unabhängig geführt. Außerdem dürfe man weiterhin eigene Entscheidungen treffen.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren