Baywatchstar im Zombie-Modus

Call of Duty: Shooter-Spektakel mit David Hasselhoff

+
Begeistert von seiner neuen Rolle: David Hasselhoff spielt im Zombie-Modus von „Call of Duty: Infinite Warfare“ mit.

Activisions Shooter-Spektakel „Call of Duty: Infinite Warfare“ zählte zu den am meisten erwarteten Titeln der gamescom. In Köln stellte der Publisher zudem den Zombie-Modus vor, der traditionell als Gimmick das Hauptspiel erweitert und auch diesmal mit augenzwinkerndem Humor und prominenten Schauspielern aufgewertet wird.

Diesmal machen Spieler in „Zombies in Spaceland“ eine Zeitreise in einen Vergnügungspark der 80er-Jahre. In diesem ungewöhnlichen Setting warten nicht nur Scharen von Untoten (sowie originelle Wege, sie aus dem Verkehr zu ziehen) auf die Spieler, sondern auch eine Kultfigur aus der Zeit: David Hasselhoff.

Über seine Musik lässt sich ebenso streiten wie über seine privaten Eskapaden, aber dank seiner Rollen als „Knight Rider“ und in „Baywatch“ ist er zweifelsfrei eine Ikone der Popkultur. Im Untoten-Epos „Zombies in Spaceland“ hilft er als Freizeitpark-DJ Kollegen wie Seth Green im Kampf gegen die Fleischfresser.

In einem Interview mit „Bild“ gestand der 64-Jährige, der seine Rolle auf Twitter ankündigte, dass ein Nachbar ihm erst mal auf der Konsole zeigen musste, was genau „Call Of Duty“ eigentlich ist. „Ich wusste nur, dass bei der bloßen Erwähnung des Titels die Leute ausgeflippt sind. Nach dem Motto: Du bist in 'Call of Duty?“ Hasselhoff verspricht völlig ironiefrei: „Ich habe meine ganze Energie in dieses Projekt gesteckt.“ Am 4. November erscheint „Call of Duty: Infinite Warfare“ für PC, PS4 und Xbox One.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren