Domain-Name überholt

Blizzard will sich vom Begriff „Battle.net“ lösen

+
Bislang loggen sich alle Blizzard-Kunden über das „Battle.net“ in Spiele wie „Overwatch“ ein.

Für PC-Spieler ist das „Battle.net“ von „Diablo“- und „Warcraft“-Hersteller Blizzard längst eine Institution.

Die über 20 Jahre hinweg konsequent ausgebaute Plattform diente anfangs vor allem als Schnittstelle für Online-Multiplayer-Partien. Später nutzte der Publisher sie außerdem für das Aktivieren gekaufter Produkte sowie das Updaten und den Vertrieb der jeweiligen Spiele-Clients. Heute gehört das Battle.net dank Games wie „World of Warcraft“, „Starcraft 2“ und „Overwatch“ zu den führenden PC-Spiele-Diensten für E-Commerce & Co. 

Trotzdem will sich Blizzard von der Plattform oder zumindest ihrem Namen trennen: Der Domain-Name wäre heute schlicht unpassend und hätte damals vor allem dazu gedient, die verwendete Technologie zu beschreiben. so Blizzard. Darum soll Battle.net bald zugunsten von passender benannten Portalen wie „Blizzard Streaming“ oder „Blizzard Voice“ abtreten.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren