Cybathlon in der Schweiz

Athleten mit robotischen Hilfsmitteln liefern sich Wettkampf

+
Ein Cybathlon-Teilnehmer nimmt am Antriebs-Armprothesen-Rennen teil. Foto: Alexandra Wey

Bern (dpa) - Rund 70 auf robotische Hilfsmittel angewiesene Sportler sind zum weltweit ersten Cybathlon in der Schweiz zusammengekommen.

Die Athleten mit verschiedenen körperlichen Behinderungen trafen sich mit ihren technischen Teams in der Swiss Arena Kloten in der Nähe von Zürich zu dem bionischen Kräftemessen.

"Im Gegensatz zu den paralympischen Spielen steht beim Cybathlon nicht die sportliche Höchstleistung, sondern die optimale Verbindung von alltagstauglichen robotischen Hilfsmitteln und deren Anwender im Vordergrund", wie die Veranstalter der technisch-naturwissenschaftlichen Hochschule ETH Zürich auf ihrer Webseite mitteilten.

Beim Exoskelett- oder Außenskelett-Wettlauf müssen querschnittsgelähmte Athleten etwa einen Hindernisparcours mit Hilfe eines motorgesteuerten Anzugs durchlaufen, der die Muskelfunktion nachahmt. Beim Fahrradrennen treten die gelähmten Teilnehmer mit Hilfe von künstlichen elektrischen Impulsen, die ihre Beinmuskeln bewegen, in die Pedale.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren