Im Runner Game „Mrs. Kim“ jagt man Kim Jong-un

App-Tipp: Vor Mutti kuschen sie alle

+
Das erklärte Ziel: Kim Jong-un bekommt den Hosenboden poliert.

Die Welt mag Woche für Woche wegen Kim Jong-un, Nordkoreas fahrigem Despoten, den Atem anhalten.

Raketentests, Drohungen und immer neue Details über die Staatsführung des Diktators sorgen allerdings für ebenso viel Kopfschütteln - gerade vor Satire ist der etwas füllige Irrläufer nicht gefeit. Und natürlich gilt: Auch er hört darauf, was Mutti sagt. In dem Runner Game „Mrs. Kim“ jagt man mit dieser den Bengel durch die Gänge. Wie das erklärte Vorbild „Flappy Bird“ ist das Spiel zum Kirrewerden; Geschick und Geduld sind gefragt. Die eingesammelten Münzen kann der Spieler in neue Kleider für „Mrs. Kim“ investieren, die allesamt neue Superkräfte versprechen. Spieleentwickler Ben Ansah habe in seinen vier Jahren in Südkorea „zwei wichtige Dinge gelernt: Koreaner fabrizieren das beste Essen und die angsteinflößendsten Mütter.“ Kurioserweise handelt es sich bei ihm um den Chef einer südkoreanischen Lebensmittelmarke namens „Yogiyo“, die in Großbritannien registriert und dort äußerst beliebt ist. Das „Korean Cartoon Game“ ist kostenlos und für Android und iOS erhältlich.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren