EICMA 2016

Ducati 1299 Superleggera

Ducati 1299 Superleggera
1 von 4
Ducati 1299 Superleggera.
Ducati 1299 Superleggera
2 von 4
Ducati 1299 Superleggera.
Ducati 1299 Superleggera
3 von 4
Ducati 1299 Superleggera(ohne Verkleidung).
Ducati 1299 Superleggera
4 von 4
Ducati 1299 Superleggera (ohne Verkleidung).

Auf der Mailänder Motorradmesse stehen viele Supersportler im Rampenlicht. Allerdings zieht die neue Ducati 1299 Superleggera wohl die Blicke magisch an.

Mit der 1299 Superleggera stellt sich Ducati auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (–13.11.2016) an die Spitze des Motorrad-Serienbaus.

Mit ihren 215 PS (158 kW) erreicht die auf der Panigale basierende Supersportlerin das bisher beste Leistungsgewicht im Serienbau und ist erste straßenzulassungsfähige Motorrad, das werksseitig mit Rahmen, Schwinge, Hilfsrahmen und Rädern aus Kohlefaser-Verbundstoff ausgestattet ist.

Zusammen mit dem mit allerlei hochmoderner Elektronik vollgepackten Motorrad erhält der Kunde auch einen Track-Kit für den Rennstreckeneinsatz, der die Leistung dank Racing-Auspuff noch einmal um 5 PS anhebt. Die Produktion der Superleggera ist limitiert: Gebaut werden 500 Stück. Was die neue italienische Speerspitze im Motorradbau kostet, teilte Ducati noch nicht mit. 

ampnet/jri

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren