Scheidung - überforderte Mütter - Mi. 09.03 - 3sat: 20.15 Uhr

Zwischen Heldentum und Wahnsinn

+
Mütter wie Danièle schmeißen den Haushalt, machen Karriere und kümmern sich um die Ausbildung der Kinder.

Alleinerziehende Mütter schmeißen den Haushalt, machen Karriere und kümmern sich um die Ausbildung ihrer Kinder. Es ist ein Leben zwischen alltäglichem Wahnsinn und gewöhnlichem Heldentum.

Jedes fünfte Kind in Deutschland wächst nur mit einem Elternteil auf, meist mit der Mutter. Der fehlende Vater ist vor allem für Jungen problematisch. Forscher fanden ein erhöhtes Depressionsrisiko heraus. Aber auch die alleinerziehenden Mütter haben es nicht leicht. Viele werden durch Geldprobleme aus der Bahn geworfen, unterhalb der Armutsgrenze sind sie überrepräsentiert. Im erstmals ausgestrahlten 3sat-Film "Scheidung - überforderte Mütter" von Jacques de Charrière und Nicolas Pallay geben alleinerziehende junge Mütter Einblick in ein Leben, das sie "zwischen normalem Heldentum und alltäglichem Wahnsinn" meistern.

Name der Sendung Scheidung - überforderte Mütter
Sendedatum 09.03.2016
Sender 3sat
Sendezeit 20:15:00
Genre Dokumentation
Genre Dokumentation

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren