Die ZDF-„Biene Maja“ wird 40 Jahre alt

Mit den Waben einer Frau

+
Am 9. September 1976 feierte die „Biene Maja“ im ZDF Premiere und flog zum ersten Mal über die Klatschmohnwiese.

Erfunden hat sie der deutsche Schriftsteller Waldemar Bonsels schon vor über 100 Jahren. Jetzt feiert die TV-Inkarnation der „Biene Maja“ 40. Geburtstag.

„In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit“. Naja, allerhand Zeit ist inzwischen doch vergangen. „Diese Biene, die ich meine“, wird nun sogar schon 40 Jahre alt - zumindest in ihrer Inkarnation als Fernsehheldin. Am 9. September 1976 feierte die „Biene Maja“ im ZDF Premiere, flog zum ersten Mal über die Klatschmohnwiese, und Karel Gotts Titelsong wurde zum Dauerohrwurm von Generationen. Die deutsch-japanisch-österreichische Trickfilmadaption von Waldemar Bonsels' (1880-1952) Bienenromanen ist bis heute ein Dauerbrenner im TV. Zwar hat die Biene Maja über die Jahre immer mal wieder ihr Äußeres verändert, doch an Bekanntheit und Beliebtheit hat sie auch nach so langer Zeit im Fernsehen nichts eingebüßt. Zusammen mit ihrem Bienenfreund Willi und dem Grashüpfer Flip erlebt sie allerhand Abenteuer. Ganz klar: Die Biene Maja ist Kult.

Vor über 40 Jahren begann alles auf die Initiative von Josef Göhlen hin, damaliger Leiter des Kinder- und Jugendprogramms des ZDF. Ob dem TV-Redakteur seinerzeit eine solche Erfolgsgeschichte „vorgeschwebt“ ist? Heute hat die freche Honigbiene weltweit Fans und ist eine feste Größe in der deutschen Fernsehlandschaft.

Damit das so bleibt, entschieden sich die Macher, ein wenig Hand anzulegen ans Erfolgsprodukt. Wie so viele Stars im fortgeschrittenen Alter, die auf den Schönheitsdoc oder Workouts schwören, erlebte auch die kleine, freche, schlaue Biene Maja 2013 ein Make-over. Seitdem wird das süße Insekt nicht mehr gezeichnet, sondern mittels modernster Tricktechnik am Computer animiert. Außerdem ersetzten die Programmverantwortlichen das alte Titellied durch eine von Helene Fischer gesungene Version.

Die neuproduzierte CGI-Serie wurde in mehr als 160 Länder verkauft und in über 20 Sprachen übersetzt. Viele „Biene Maja“-Fans erlitten vor drei Jahren dennoch einen Schock, als sie das gelb-schwarz gestreifte Insekt animiert auf den Bildschirmen auftauchen sahen. Eine „Zumutung für Vierjährige“ sei die lieblose 3D-Variante der Vintage-Heldin, wetterte die „Welt“, und die „Süddeutsche Zeitung“ mokierte sich über ihre neue „Wespentaille“. Für ihren Auftritt in den 77 neuen Folgen hatte die schlaue Biene radikal abspecken müssen. Von Pummeligkeit keine Spur mehr, und auch ihr bester Freund Willi ist seither viel dünner und längst nicht mehr so faul, wie er mal war.

Der Sender begründete die Veränderungen damit, dass die Figuren passend zur neuen, computeranimierten 3D-Optik mehr Dynamik und Frische ausstrahlen sollen, außerdem hätten sich die Sehgewohnheiten der Kinder verändert. Maja ist übrigens nicht der einzige Kinder-Held, der dem vermeintlichen „Mager-Wahn“ zum Opfer fiel. Auch Pumuckl hat nach 55 Jahren eine Generalüberholung verpasst bekommen, genauso wie „Bob der Baumeister“ und „Heidi“.

Gut angekommen zu sein scheint die CGI-animierte Neuauflage der „Biene Maja“ dennoch: Derzeit wird eine zweite Staffel der Animationsserie mit 52 neuen Folgen produziert. Der Sendestart ist für Ende 2017 im ZDF und im KiKA geplant.

Trotz Abspeckkur hat die Biene Maja also weiterhin treue Fans. 2014 schaffte es das fleißige Bienchen sogar auf die Kinoleinwand, 651.000 Zuschauer wollten sich vom Ergebnis ein Bild machen. Die Kritiken waren gemischt, trotzdem erhielt der Film 2015 den Bayerischen Filmpreis und fand in mehr als 160 Ländern ein Publikum.

Zum 40. Geburtstag gibt es für alle Fans der klassischen Biene Maja, Baujahr 1976, ab 7. Oktober eine Blu-ray unter dem Titel „Die Biene Maja - Ihre schönsten Abenteuer“ mit restauriertem Bild zu kaufen. Der Spielfilm erzählt, wie alles begann: vom Schlüpfen der neuen Honigbienen bis hin zu Majas ersten Ausflügen in die Natur. Mit dabei sind alte Bekannte wie Grashüpfer Flip, Kassandra, Majas Lehrerin, und natürlich der faule Willi. Wenn da mal keine Jugendträume wahr werden ...

Im Fernsehen wird der Geburtstag der süßen Biene hingegen nicht wirklich gefeiert. Im ZDF läuft die „Biene Maja“ meist sonntags in der Früh um 6.30 Uhr. Beim KiKA ist derzeit keine Ausstrahlung im Programm. Fast ein bisschen undankbar bei einer der bienenfleißigsten Erfolgsgarantinnen der letzten vier Dekaden.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren