„Der Gesellschaftsroman dieses Jahrzehnts“

„Unterleuten“: ZDF macht TV-Serie aus Juli-Zeh-Bestseller

+
Das ZDF wird den Roman „Unterleuten“ von Juli Zeh als Event-Serie verfilmen. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler betont: „Auf einen Roman wie 'Unterleuten' haben wir gewartet.“

Juli Zehs Gesellschaftsroman „Unterleuten“ ist seit Monaten in den Bestsellerlisten vertreten.

Jetzt wird das Buch verfilmt - als Miniserie fürs ZDF. Derzeit werden die Drehbücher entwickelt, wann die Produktion startet ist nach Senderangaben noch nicht bekannt. Der Bestseller erzählt vom Zusammenleben in einem brandenburgischen Dorf, das aus den Fugen gerät, als ein Investor in der Nähe einen Windpark errichten will. Die scheinbare Idylle löst sich langsam auf, und nach und nach kommen dunkle Geheimnisse der Bewohner ans Licht. „Es gibt keine Wahrheit, nur Perspektiven“, so Juli Zeh in „Unterleuten“. 

Als Regisseur verpflichtete der Sender Matti Geschonneck, die Drehbücher liefert Magnus Vattrodt. Die beiden waren bereits für Fernsehfilme wie „Ein großer Aufbruch“, „Das Zeugenhaus“ und „Liebesjahre“ verantwortlich. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler betont: „Auf einen Roman wie 'Unterleuten' haben wir gewartet. Er ist der wirkliche Gesellschaftsroman dieses Jahrzehnts und stellt in großer Sympathie für seine sehr unterschiedlichen Figuren die richtigen Fragen nach Qualität und Zukunft unseres privaten wie gesellschaftlichen Zusammenlebens.“

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren