"Unterhaltsam und journalistisch"

Thomas Gottschalk kehrt zurück ins Live-Show-Geschäft

+
Der Moderator und Entertainer Thomas Gottschalk meldet sich mit einem ernsthaften Format wieder zurück. Seine Showmaster-Zeiten sind allerdings vorbei.

Berlin - Thomas Gottschalk wird im Mai 66, im Juni bekommt er eine neue Show. „Mensch Gottschalk“ heißt sie und dauert geschlagene drei Stunden. Fast wie früher.

Der Show-Altmeister Thomas Gottschalk (65) meldet sich mit einer neuen Show zurück. Am 5. Juni (20.15 Uhr) präsentiere der ehemalige „Wetten, dass..?“-Moderator drei Stunden live in Berlin die Sonntagabendshow „Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland“, teilte die Produktionsfirma Spiegel TV am Dienstag in Hamburg mit. Ein RTL-Sprecher sagte der Deutschen Presse-Agentur, zunächst gebe es nur diese eine Ausgabe, danach sehe man weiter.

Gottschalk, der am 18. Mai 66 Jahre alt wird, will in der Show Themen und Menschen vorstellen, über die das ganze Land spricht. „Unterhaltsam und journalistisch gleichermaßen, dabei je nach Thema humorig, emotional oder hintergründig“ soll er laut Spiegel TV „durch einen breiten Themenparcours des Zeitgeschehens“ führen. Dazu kommen Einspielfilme und Studiogäste, mit denen er den Fragen und Emotionen nachgehen will, die die Deutschen aktuell bewegen.

Gottschalk will nicht mehr den Showmaster geben

„Mit Buzzerdrücken und Punktestand-Abfragen bin ich durch - ich bleibe Showmaster, aber die aktuelle Lage unseres Landes ist spannender als jeder rote Teppich in Hollywood“, sagte Gottschalk laut Mitteilung. Deshalb wolle er sich mit interessanten Gästen so ernsthaft wie notwendig und so unterhaltsam wie möglich austauschen.

In der Sendung soll es unter anderem um Deutschland vor der Fußball-EM, den Sommerurlaub und die mögliche Terrorgefahr in Europa gehen. Zuletzt hatte Thomas Gottschalk öffentlich über andere Formate der Privatsender gelästert. Sie seien langweilig und verzichtbar, so Gottschalk. Bei ihm soll das anscheinend anders werden.

Gottschalk wird für RTL in der zweiten Jahreshälfte gemeinsam mit Günther Jauch weiter bei der Show „Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen alle“ am Start sein. Von der Sendung „Back To School - Gottschalks großes Klassentreffen“ seien dagegen keine weitere Ausgabe geplant, hieß es vom Sender. Sie hatte keine guten Einschaltquoten.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren