Am 21. August geht's weiter

„Tatort“-Sommerpause: Das Ende ist in Sicht!

+
Endlich wieder im Dienst: Die Kölner Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) beenden am 21. August die „Tatort“-Sommerpause mit der Episode „Durchgedreht“.

Wenn Fußballeuropameisterschaften und Olympische Spiele im selben Sommer stattfinden, bleibt das für Deutschlands beliebteste Krimireihe nicht ohne Folgen.

Lang wie selten fällt die „Tatort“-Pause 2016 aus - seit Anfang Juni laufen am Sonntagabend nur noch Wiederholungen. Warten, bis in Rio die olympische Flamme gelöscht ist, will man bei der ARD dennoch nicht: Am 21. August wird erstmals nach zweieinhalb Monaten wieder ein neuer „Tatort“ zu sehen sein - zeitgleich zum im ZDF übertragenen letzten Wettkampftag der Sommerspiele in Brasilien. Gegen solch starke und sportive Konkurrenz schicken die Programmplaner des Ersten zwei der erfahrensten Kräfte ins Feld: Die Kölner Traditionskommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) ermitteln zum „Tatort-“Saisonauftakt die Hintergründe einer Familientragödie. Inszeniert hat die Episode „Durchgedreht“ Dagmar Seume nach einem Drehbuch von Norbert Ehry.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren