Das Team - Do. 21.04 - ARTE: 20.15 Uhr

Ein "Serienhighlight" vom Reißbrett

+
Drei Kommissare, drei Länder, ein Verbrechen - das war die Idee der ZDF-Serie "The Team" (von links: Jasmin Gerat als Jackie Müller, Lars Mikkelsen als Harald Bjørn und Veerle Baetens als Alicia Verbeek). Nun wiederholt ARTE das siebeneinhalbstündige TV-Produkt aus dem Frühjahr. 2015

Die Deutschen können keine modernen Serien? Mit "The Team" versuchte der federführende Sender ZDF 2015 gemeinsam mit dänischen Kreativen und belgischen Partnern das Gegenteil zu beweisen - was nicht so recht gelang.

Drei Länder, drei Ermittler, ein Fall. So warb das ZDF vor gut einem Jahr für einen Krimi-Vierteiler, der den Beweis antreten soll, dass wir Deutschen es doch können - das Ding mit der modernen Qualitätsserie. Nun wiederholt ARTE das aufwändige TV-Produkt "The Team" als Achtteiler, der über drei Donnerstagabende gestreckt wird. Unter der Leitung des Kopenhagener Kommissars Harald Bjørn (Lars Mikkelsen, "Sherlock", "House of Cards") ermittelt eine Gruppe dänischer, belgischer und deutscher Polizisten gemeinsam. Jasmin Gerat ("Kokowääh") spielt die Berliner Ermittlerin Jackie Muelller, Veerle Baetens ("The Broken Circle") ist ihr Antwerpener Pendant Alicia Verbeek.

In Kopenhagen wird eine Prostituierte ermordet. Auf besondere Weise. Der Täter schoss der Frau ins Auge, außerdem wurde ihr ein Finger entfernt. Als Stunden später zwei andere Frauen aus dem Milieu auf identische Weise ums Leben kommen - in Berlin und Antwerpen - wird ein "Joint Investigation Team" aus dänischen, deutschen und belgischen Polizisten gebildet.

Der deutsche Produzent und Skandinavien-Experte Peter Nadermann ("Kommissarin Lund", "Die Brücke") organisierte dieses europäische Krimiprojekt und engagierte dafür die dänischen Autoren Mai Brostrøm und Peter Thorsboe, die bereits für die vom ZDF koproduzierten Serien "Der Adler" und "Protectors" verantwortlich zeichneten. Auch die Regie überließ man den Nachbarn aus dem kleinen Serien-Wunderland nördlich von Flensburg. Kathrine Windfeld ("Die Brücke ", zweite Staffel) und Kasper Gaardsøe ("Park Road") teilten sich die Arbeit auf. Auch wenn ihr komplexer Thriller hochwertig aussieht - mit jeder weiteren Folge sieht man ihm seine Reißbretthaftigkeit mehr und mehr an. Leider also kein weiteres Dänen-Highlight à la "Kommissarin Lund" oder "Borgen".

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren