„Sexpertin“ auf Reisen

Paulas Roadtrip: Auf dem Weg zum besseren Sex

+
Paula Lambert will herausfinden, was guten Sex ausmacht. Dafür begibt sie sich auf einen Roadtrip durch Deutschland. „So kommt Deutschland - Paula, ihr Mann und die Reise zum besten Sex“ läuft mittwochs, 31. August und 7. September, jeweils 20.15 Uhr, bei sixx.

Paula Lambert war in Begleitung ihres Gatten Matthias unterwegs „zum besten Sex“. Ob die Liebesexpertin dort angekommen ist? Eigentlich, so sagt sie, hat sie viel größere Ziele: eine globale Bewegung auslösen!

Ein Roadtrip hat immer etwas Befreiendes. Man steigt ins Auto, fährt los und findet sich wieder in einer Welt voller Unwägbarkeiten und Abenteuer: so jedenfalls die romantische Vorstellung. Die Journalistin und Kolumnistin Paula Lambert begab sich für den Frauensender sixx auf einen Roadtrip der anderen Art und fuhr mit ihrem Mann Matthias durch die ganze Republik. Das Ergebnis: Die Reisereportage „So kommt Deutschland - Paula, ihr Mann und die Reise zum besten Sex“ (31. August und 7. September, jeweils mittwochs, 20.15 Uhr). Da im Auto viel Zeit für Gespräche bleibt, wird in den Beiträgen auch Lamberts eigene Ehe unter die Lupe genommen.

Auf ihrer Reise durch Deutschland treffen Paula und ihr Mann Matthias Menschen, die sich viel mit ihrem Sexualleben beschäftigen. Da gibt es zum Beispiel Callboy Adrian, der Frauen zu nie erlebten Höhepunkten verhelfen möchte. Oder Ute, die Herausgeberin eines Erotik-Magazins, das das Augenmerk auf weibliche Bedürfnisse legt. Doch Paula und Matthias Lambert kommen auf den langen Autofahrten auch nicht drum herum, sich mit ihrer eigenen Beziehung auseinanderzusetzen.

„So ein Roadtrip ist wirklich eine sehr gute Gelegenheit, sich einmal intensiv mit sich als Paar zu beschäftigen. In einem Auto ist man nämlich eingeschlossen und kann nicht einfach mittendrin in die Küche verschwinden“, bekräftigt die 42-Jährige. Paula Lambert hat die Fahrt mit ihrem Mann Matthias sehr genossen. „Wir haben sonst selten Zeit, so viele Stunden am Stück miteinander zu verbringen. Es war für uns also eine sehr schöne Erfahrung.“

Vor siebeneinhalb Jahren lernte Paula Lambert ihren Mann kennen, und es war nach ihrer Aussage Liebe auf den ersten Blick. Selbst ihr Ruf als „Sexpertin“ konnte Matthias nicht schocken. „Er fand das eher amüsant und am Anfang vielleicht ein bisschen schräg, aber meine Arbeit hat natürlich auch viele Vorteile“, gibt sie lachend zu. Nicht nur in körperlicher Hinsicht: „Die Kommunikation zwischen uns lief sogleich ziemlich flüssig und intensiv, weil ich mich eben schon damals mit dem Thema Beziehung viel auseinandergesetzt hatte. Das brachte uns beide sehr voran.“

Doch wie wird man eigentlich zur Sexpertin? Bei Paula Lambert - die eigentlich Susanne Frömel heißt - führte der Weg über den Journalismus. Lambert wurde 1974 in München geboren und wuchs in Bonn auf. 1993 ging sie für ein Jahr an das Musicians Institute in Los Angeles. Danach zog es sie - wie so viele - nach Berlin. Als 25-Jährige gewann sie mit einer Reportage einen Preis und arbeitete danach als Redakteurin und als freie Journalistin. 2005 legte sie sich schließlich den Künstlernamen Paula Lambert zu und schrieb von da an Kolumnen zum Thema Sexualität sowie bislang vier Bücher. Ihr nächstes erscheint am 12. September - der vielsagende Titel: „Finde Dich gut, sonst findet Dich keiner“.

Um ihre Message zu überbringen, suchte Paula Lambert ab 2012 ein noch mächtigeres Medium: das Fernsehen. Bei ZDFkultur moderierte sie „Im Bett mit Paula“, seit 2013 läuft bei sixx ihre Show „Paula kommt - Sex und gute Nacktgeschichten“. Auch bei RTL erteilt Paula Lambert Ratschläge. Zum Auftakt des neuen, mehrteiligen Reportageformats „Das ist Deutschland“ (Mittwoch, 7. September, 21.15 Uhr) gibt sie Reporter Jan Köppen Dating-Tipps. „So lieben wir“ heißt die Premierensendung im Untertitel. Wer wüsste das besser als die 42-Jährige?

Mit ihren Ratgebern und Fernsehsendungen hat Paula Lambert ein hehres Ziel vor Augen: „Tatsächlich ist es doch so, dass jemand, der diktatorische Tendenzen besitzt, keinen Zugang zu echter Liebe hat. Sonst würde er doch nicht so rumspinnen.“ Sie ist fest davon überzeugt, dass ein offener Umgang mit Sexualität viele Probleme auf der Welt lösen könne. „Ich fange lokal an und bringe den Leuten bei, dass Kommunikation der Schlüssel zu allem ist. Wer weiß, vielleicht löse ich damit dann irgendwann auch eine globale Bewegung aus?“

Paula Lamberts neueste Mission, die „Reise zum besten Sex“, gelang allerdings nur bedingt: „Man kann das tatsächlich nicht verorten, aber guten Sex gibt es immer da, wo die Menschen es schaffen, ihre Bedürfnisse zum Ausdruck zu bringen.“ Entsprechend ihr Tipp für jene Deutsche, in deren Betten es einfach nicht so recht funktionieren will: „Viele glauben, dass Technik das Problem ist. Technik ist nie das Problem. Es geht darum, zu sagen, was man wirklich möchte.“

Und wenn auch das nicht hilft, sollte man es vielleicht einfach wie das Ehepaar Lambert halten: Ab ins Auto, auf in neue Gefilde, und dann fällt das Sprechen über die eigenen Bedürfnisse vielleicht auch schon wieder ein bisschen leichter.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren