Neuer Serien-Knüller

Sky dreht Fortsetzung von „Das Boot“

+
Welcher Schauspieler Herbert Grönemeyer nachfolgen soll, der 1981 den Leutnant Werner spielte, steht noch nicht fest.

Einer der größten Erfolge der deutschen Kinogeschichte kehrt zurück - als Fernsehserie: Der Pay-TV-Anbieter Sky und Bavaria Film arbeiten derzeit an einer Fortsetzung des Films „Das Boot“ von Regisseur Wolfgang Petersen aus dem Jahr 1981.

Das verkündeten Vertreter der beiden Partner am Mittwochabend in den Originalkulissen auf dem Gelände der Bavaria Film Studios in Grünwald bei München. Geplant sind acht rund einstündige Episoden, eine Ausstrahlung ist für das Jahr 2018 angedacht. Noch befindet sich „Das Boot“ in einer Frühphase der Produktion: Weder Schauspieler noch Regisseur stehen fest, mit Tony Saint und Johannes W. Betz konnten allerdings bereits zwei Head-Autoren verpflichtet werden. Die Fernsehserie soll dort anknüpfen, wo der Kultfilm endete: im Jahr 1942, nachdem das U-Boot „U96“ im Hafen von La Rochelle bei einem Bombenangriff schwer beschädigt wurde und Teile der Crew ums Leben kamen. „Das Boot' ist ein Meisterwerk“, so Dr. Christian Franckenstein, CEO von Bavaria Film, der Film solle nun „in serieller Event-Form“ fortgesetzt werden. Dabei solle der „pazifistische Grundgedanke“ der Romanvorlage von Lothar-Günther Buchheim „ein Leitmotiv sein“, im Vordergrund stünde dennoch „die Unterhaltung“. Wann die Dreharbeiten beginnen, steht noch nicht fest; das Budget der Produktion soll bei rund 25 Millionen Euro liegen. „Das Boot“ ist die erste Serie, die Sky Deutschland für den internationalen Markt produziert. Sie soll zeitgleich in Deutschland, Italien, Großbritannien, Österreich und Irland ausgestrahlt werden.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren