Ablösung für Rainald Becker

Neuer Moderator bei den „ARD-Sommerinterviews“

+
In diesem Jahr tritt erstmals Thomas Baumann bei den „Sommerinterviews“ in Erscheinung. Baumann war von 1999 bis 2006 stellvertretender Chefredakteur und Moderator des „Berichts aus Berlin“ und kehrt im Juli an seine alte Wirkungsstätte zurück.

An Gesprächsthemen wird es in diesen politisch bewegten Zeiten nicht mangeln.

Ab 10. Juli bittet die ARD wieder führende Köpfe der deutschen Parteienlandschaft zu den traditionsreichen „Sommerinterviews“. Während Tina Hassel zum zweiten Mal durch die renommierte Sendestrecke führt, tritt in diesem Jahr erstmals Thomas Baumann als Co-Interviewer in Erscheinung. Baumann war von 1999 bis 2006 stellvertretender Chefredakteur und Moderator des „Berichts aus Berlin“ und kehrt im Juli an seine alte Wirkungsstätte zurück. Er löst Rainald Becker ab. Die WDR-Journalistin und ehemalige Leiterin des ARD-Studios Washington D. C., Tina Hassel, steht seit Juli 2015 als Nachfolgerin von Ulrich Deppendorf an der Spitze des ARD-Hauptstadtstudios. Wie gehabt stehen die Politiker auf der Freitreppe am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus im Berliner Regierungsviertel Rede und Antwort. Als erster Gast stellt sich Grünen-Chef Cem Özdemir am 10. Juli, dem Tag des EM-Finales, den Fragen der Moderatoren. Am 17. Juli interviewen Hassel und Baumann CSU-Chef Horst Seehofer, am 31. Juli folgt Katja Kipping (Die Linke) und am 7. August der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel. Am 28. August endet die Reihe der politischen Sommerinterviews mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Zu sehen sind die Gespräche jeweils sonntags, 18.30 Uhr, im Ersten.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren