Starttermin im Mai 2017

Neue „Star Trek“-Serie verschiebt sich

+
Wer in die Fußstapfen von William Shatner treten wird, der den ersten Captain der „Enterprise“ spielte, ist noch nicht bekannt. Fest steht nur: Es wird eine Frau sein.

Schon im Januar 2017 hätte die neue „Star Trek“-Serie „Star Trek: Discovery“ starten sollen, doch daraus wird nichts. Wie die Serienschöpfer in einem Statement auf der Seite joblo.com schreiben, verschiebt sich der Starttermin auf Mai kommenden Jahres.

Der ursprüngliche Zeitplan sei zu ambitioniert gewesen, die Dreharbeiten, die in wenigen Wochen beginnen sollen, würden mehr Zeit als geplant beanspruchen. „Unser Ziel ist es, große Träume zu verwirklichen und das bedeutet, den physikalischen Anforderungen und der Post-Produktion für eine Serie, die komplett im Weltraum spielt, gerecht zu werden“, schreiben der Showrunner Bryan Fuller und der Ausführende Produzent Alex Kurtzmen.

„Star Trek verdient nur das Beste, und die zusätzlichen Monate werden uns helfen, eine Vision umzusetzen, auf die wir alle stolz sein können.“ In den USA soll die Serie, die mit einer neuen Crew unter der Leitung einer Frau aufwartet, beim Streamingdienst des Senders CBS verfügbar sein, hierzulande bei Netflix.

tsch

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren